Spechtelabend mit Abschlussfeuerwerk!

von Peter Mielke

 

Hallo Freunde der Nacht :-)
 
ich hab jetzt bei mir 1:43 Uhr. Die Wolkenfetzen werden immer dichter
und die Sicht immer schlechter. Aus diesem Grund hab ich meine
"Sitzung" jetzt abgebrochen und meinen Bruce ins Bett gebracht.
Da ich vor lauter Freude und Aufregung jetzt aber eh nicht schlafen kann,
setz ich mich ans Schreibgerät und laß Euch an meiner Freude teilhaben.
 
Nachdem ich um 20:30 Uhr Bruce (meinen 4" f/10 FH) ins Freie
und Sabrina (meine Tochter) ins Bett brachte, konnte ich es kaum erwarten,
das sich der Himmel endlich verdunkelt.
Um 22:15 Uhr dann, beim ersten Blick auf Jupiter, mußte ich meine Erwartungen
etwas zurückschrauben. Das Seeing war zwar nicht schlecht, kaum ein Wabern
in der Luft, dennoch hatte ich den Gasriesen schon deutlich besser im Visier.
Irgendwie lag eine Art Dunst in der Luft. Nun gut. Nochmal rein, ein bißchen
im Karkoschka blättern und ein kleiner Imbiss nebenbei. Dann, kurz vor 23:00 Uhr
wieder raus. Eine Zigarette später, (zwecks der Dunkeladaption :-)
nimm ich mir nochmal den Jupi vor. Uff!!! Um ein Haar hätt es mich von meinem
nagelneuen Luxusdreibeinzweineunundneunziglidlhocker geworfen!
Mit meinem 6er SWM-Okular bei 166facher Vergrößerung - Jupi in voller Pracht,
vollkommen ruhig stand er da. Einfach so! Eindeutig die dunkleren Polbereiche.
Neben den 2 Hauptbändern noch zwei, vielleicht drei weitere, dunklere "Linien",
drei dunkle, fast schwarze "Flecken", und fast mitten drin der GRF. Klar und
deutlich zu erkennen.
 
In diesen Anblich investierte ich über 'ne halbe Stunde, bevor es mit der Sicht wieder
etwas bergab ging und ich mich ein paar alten Bekannten widmete.
M44 und M67 als erstes. Solange man sie noch sieht, führt kein Weg an ihnen vorbei.
M81 und 82 auf Anhieb gefunden *stolz*.
M65 und 66 im Leo mußte ich ein kleines Weilchen suchen, aber auch die hab ich
wieder gefunden *nochmal stolz*
Auch M3 ward recht schnell gefunden und ist immer wieder schön anzuschaun.
Dann wagte ich mich an die Liste mit meinen mir für heute vorgenommenen
Erstsichtungen! Neben einigen "Streichergebnissen", konnte ich dennoch
4 (für mich) neue M's in meine Siegesliste aufnehmen. Dies wären:
Die Galaxien M108 und M51, das Doppelsternchen M40 und
*** jetzt aufpassen***
M97!!!!!!  Ha!!!! Das Eulennebelfleckchen! *dreifachstolz*
O.K. Leider wirklich nur ein Fleckchen. Aber dennoch ganz eindeutig identifiziert.
 
Wie schon gesagt, wurde die Sicht dann leider immer schlechter und ich entschloss mich,
abzubrechen. Ich fing also an, mein Skope abzubauen. Doch halt, es war noch nicht vorbei!!!
Mein Blick ist zufällig Richtung Westen gerichtet, als plötzlich von Süden her kommend
ein "Feuerball", nicht übermäßig schnell, aber hell (sicher größer und heller erscheinend als Jupiter)
und sehr flach, unter den Sternzeichen Löwe und Krebs durchrauschte und dann verglühte.
Die Dauer schätze ich auf 1 - 1,5 Sekunden. Uhrzeit war exakt 1:32:30 Uhr.
Das Abschlussfeuerwerk!
Bin ja mal gespannt, wer das von Euch auch gesehen hat!
 
Sooo, ein Blick auf die Uhr: 3:25. Uiii. So einen Bericht im Zweifingersystem schreiben zieht sich hin,
ein Blich nach draussen - moment - na ja, das wird heut nix mehr.
 
Fazit: Ein Spitzen -Spechtelabend mit Happy End.
Aber: Ich brauch für Galaxien und die kleinen plan. Nebelchen mindestens 10" mehr Öffnung,
oder ich muß näher ran. Viel näher :-)
 
Grüßle und CS,
   Peter der jetzt schlafen geht.