Endlich wieder spechteln!

von Peter Mielke

 

 

Hallo Leute,
 
nach über 10 Wochen hat es heut endlich mal wieder geklappt!
Der Himmel is klar, ich hatte Zeit und die Temperaturen waren
von -4,6° um 21:15 Uhr, bis -7,8° jetzt um 0:15 Uhr noch einigermaßen
erträglich. Wenn man bedenkt, das ich von Montag bis Mittwoch
bei teilweise -15° überwiegend im Freien malochen mußte, war's
geradezu warm :-)
 
Nachdem es heute das erste Mal in dieser Saison war, das ich den
Orion ohne Dunst und/oder Mond vor's Skope bekam, hab ich natürlich
sofort M42/43 angefahren, und mich ausgiebig "warmgespechtelt".
Nach dem diese Woche ja schon öfters NGC 2237 im Gespräch war
(und inspiriert durch Robertos tolle Bilder!!!) hab ich mich selbstvertändlich
auch an diesem versucht. Da stößt aber mein kleines 4"-Refraktörchen
in Verbindung mit den Bedingungen hier auf meinem PAB wohl doch
an seine Grenzen! *gg*

Der OS 2244 is zwar auch ein paar Minuten wert, vom Rosettennebel

war aber nix zu sehen. Auch nicht mit UHC-Filter :-(
(Da schimpft man die ganze Zeit über den Nebel ,
und dann sucht man ihn verzweifelt! *ggg*

Neben ein paar bekannten (HaTschi, M36,37,38...) und einigen sehr schönen

neuen OS wie z.B. NGC 2301, 2324, 2360, 1647 und M50
hab ich heut eine für mich sehr bemerkenswerte Erstsichtung erlebt: 
Der Krabbennebel M1!!!
Bisher blieb mir dieser GN immer verwehrt, heute hab ich ihn "geknackt".
Und zwar nicht nur indirekt, sondern klar und deutlich.
Ich finde es sehr beeindruckend, hier etwas zu beobachten, was
astronomisch gesehen gerade eben erst passierte!!!
Auf neudeutsch: EINFACH GEIL  *ggg*

Das Sahneschnittchen jetzt am Schluss, war aber definitiv Saturn

am Rand von M44!
Ein wunderschöner Anblick im 2" Okular bei 2,5° und knapp 25-facher
Vergrößerung, der sogar mein Frauchen nochmal vom Kuschelsofa
lockte *ggg*. 
Genial Saturn selber, bei 200-fach. Sicher die Grenze meiner Optik,
aber dennoch sehr schön mit bildsaubrer Cassiniteilung und 4 Monden
(wenn ich mich nicht täusch :-) )

Tja, das war's für heute!

Drei Wahnsinn's Stunden, die a biserl Entschädigung brachten, für die
lange Durststrecke im letzten Viertel Jahr.
Hoffentlich dauert's bis zum nächsten Mal nicht wieder so lang!
Vielleicht schon morgen???
 
Grüßle,
   Peter