Spechteln Superlativo

von Franz Aichinger

 

 

Freunde der Nacht ich sag euch so was habe ich nicht erwartet, der Spruch dunklen Himmel kann man durch
nichts ersetzen kann ich nur mindestens 3x unterstreichen,- Wahnsinn.


Als ich da auf knapp 2300 M, über den Passatwolken stand, hinter mir die Großteleskope des Observatorio de Roque de los Muchachos und vor mir langsam die Sonne unterging dachte ich mir schon das es sich lohnte das Astrozeug mit zu schleppen, als ich dann den ersten Blick durchs Teleskop Tat war ich schon einigermaßen baff M 51 wie ausgestochen deutlich die Spiralarme zu sehen, hell ... auf M 81/ 82 stieß ich über die Begleitgalaxie NGC 3077 die ich so deutlich auch noch nie sah, PN,s deutlich vom Hintergrund abgehoben, Olll Filter bringt da nichts mehr, Virgo Haufen, Stephan’s Quintett, Leo Triplett ... ,- äh ja die totale Galaxiengaudi in einer Brillanz die mich echt umhaute.


Und das mit einem 6 Zöller! Auch mit deutlich größeren Teleskopen aber eben in unseren gefielen ist das nicht zu vergleichen.
Wirklich ich traute meinen Augen oft nicht und nach zwei, drei Stunden Spechteln war ich total Reizüberflutet baute ab
und genoss einfach nur den Anblick der fast flackerfreien Sterne und die absolute Ruhe da oben.
Resümee hoch rauf auf’n Berg.

Grüße Franz