Beobachtungsbericht vom 07.02.2011

 

 

Beobachtungszeit: 20:00 – 23:30 MEZ

Optik: 14“ Dobson (14“DHS) ohne GoTo oder Teilkreise

Okulare: WideScan 30mm (2“), Speers 18-14-10 mm

Ort: Auf meiner Astroterrasse (HAT), Walkertshofen/Erdweg LKr. Dachau

Wetter: klar, Bodentemperatur: +2°C, Lufttemperatur (IR): -31,4°C, Luftfeuchte: 59%

SQM-L im Zenit: 21,10 mag/sas, alle Werte gemessen um 23.30 MEZ

 

 

Begonnen wurde, wie am Abend vorher, mit der ganzen Orionpalette.

 

Eine 3/4 Stunde wurde investiert um M42/43  mit Trapez, NGC1980, NGC1977/1975/1973 und NGC1981 in Ruhe zu bespechteln.

 

Dann musste ich meinen 14“er um 5m von meiner HAT entfernt auf einen vom Schnee geräumten Platz aufstellen, um an die SN2011B ranzukommen. Das war gleich passiert, denn mein 14“er ist ein Leichtgewicht. Erst die Rockerbx, dann das Teleskop umgesetzt, war in 2 min erledigt und schon ging es los.

Die Supernova war noch gut dicht neben den Kern der Gx, NGC 2655 zu sehen, geschätzte Helligkeit so ca. 13,5mag.

 

Eben so schnell wurde der Dobson wieder auf die HAT gestellt.

 

M45, stand günstig, also wurde er für paar Minuten angeschaut.

 

Bevor im Sternbild Sex einige Gx bespechtelt wurden, wurde die Gx, NGC2718, 12,2mag, in der Hya, ein Herschel 3-Objekt (H3), beobachtet. Sie war etwas schwierig, nur ein mattes Schimmern war zu sehen. Es war eine Erstsichtung (ES).

 

Mit meinem SQM-L wurde heute  ein Wert von 21,10 mag/sas im Zenit und in der Gegend der Galaxien im Sex nur 20,63 mag/sas gemessen

Daher waren auch hellere Objekt nicht leicht zu beobachten.

 

Die erste Gx im Sex  war die NGC2967, 11,6 mag, ein H3-Objekt, (ES), sie war nur als schwacher runder Nebelfleck zu sehen

 

NGC3044 mit 11,8 mag, (ES), war eine super schmale Gx, fast wie ein Strich (0,7’x4,7’). Das H3-Objekt war mit den Okularen Speers18 und Speers10 gut zusehen.

 

NGC3156, Gx, 12,2mag, H3-Objekt, (ES), war als ein  ovaler Nebelfleck unterhalb eines Sterndreiecks direkt zu sehen.

 

Zum Schluss gab es nur  ½ ° vom NGC3156 entfernt, noch zwei leichtere Objekte.

 

NGC3166, Gx, 10,5 mag, sehr hell, rundlich, sehr leicht zu sehen, mit NGC3169 im Blickfeld des Speers14.

 

Auch die Gx, NGC3169 mit 10,3 mag, war ein heller Brummer, rundlich und ohne Probleme sichtbar. Beide Objekte waren Erstsichtungen.

 

 

 

Damit war um 23.30MEZ die dritte Spechtelaktion in Serie zu Ende.

 

 

Gruß

Helmut