First Light 10" LX 200 GPS von Martin Dietzel

 

Ich komme gerade von meiner First Light Session mit dem 10" zurück. Um es mal kurz auszudrücken: ich bin schwer beeindruckt was das Teil so alles leistet. Zwar war es bei -8°C und eisigem Wind kein Zuckerschlecken mehr (das Auto war übervoll mit Eis und die Handwärmer gingen schneller aus, als ich wollte...), aber es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Da war mir auch der Vollmond egal.


Zuerst das Teil mal aufgebaut - noch ist größte Sorgfalt und größte Vorsicht mit dem neuen Gerät geboten - verkabelt und dann eingeschaltet. Gespannt auf das Display geschaut... und der Autostar stellt tatsächlich fest, daß er in München steht. Ok, für euch ist das sicher nix dolles - ich fands aber cool (seh das erste mal so ein GoTo-Teleskop im Einsatz) daß der das einfach so mitbekommt.


Dann auch gleich die Initialisierung gemacht und als aller erstes mal auf den Orionnebel geschwenkt. Was ein Anblick! Trotz Vollmond Strukturen über Strukturen. Nach dem ersten Staunen (das an sich schon einige Zeit dauerte) wurde auch nicht lange gezögert und der OIII reingehaun. Wow - was der nochmal für eine Steigerung brachte! Einfach nur krass.
Als nächstes kam der Saturn dran. Einfach schnell "GoTo" und das Teleskop trifft ihn 100% exakt mittig. Schon wieder war ich platt. Erst mal locker 100x vergrößert - Cassini war schon zu sehen. Die Luftruhe war generell sehr super heute Nacht. Dann mal den KontrastBooster rein. Das Teil hält auch was es verspricht. Schließlich habe ich die volle Maximalvergrößerung von 500x ausgenutzt und hatte noch ein deutliches und scharfes Bild.
Dann habe ich immer wieder noch zwischen anderen Nebeln und Sternhaufen hin- und hergeschaut. Das GoTo ist schon eine feine Sache.
Zuletzt noch mal am Mond ein wenig "gespielt", da war aber net viel zu wollen, da ja praktisch kein Terminator zu sehen war.
Auch die Nachführung im azimutalen Modus (Polhöhenwiege hatte ich zwar dabei, war aber so platt, daß ich sie gar net ausprobiert hab) war super. Das Objekt blieb locker für 20 min in der Bildmitte ohne sich zu bewegen.


Also, kurzum: manche können meckern so viel sie wollen, ich finde das 10" LX200GPS ein ordentliches Gerät mit einer erstaunlichen Genauigkeit. Auch die Optik macht einen sehr soliden Eindruck.

Also, ich wünsche euch noch eine gute Nacht.

Viele Grüße,
Martin (der heute bestimmt gut träumt)