Adapterlösung: ToU-Webcam an Fotoobjektive

 

von Michael Wendl

 


Hallo zusammen,

ich habe mir schon oft überlegt, wie ich meine umgebaute Philips ToU
Pro 740K an meine Nikon-Objektive dranhängen kann - Objektive mit
T2-Anschluß sind ja kein Proplem aber was macht mach z.B. mit den
Nikon-Objektive die einen Nikon Bajonettring zum Anschluß an der Kamera
verwenden. So wie diese hier:


Ich habe überlegt, meine Nikon F60 vermessen und konstruiert. Dann bin
ich auf die Suche gegangen und bin bei einem Auktionhaus fündig geworden.
Für 5 EUR habe ich das wichtigste Teil meiner Adapterlösung ersteigert.
Hier zu sehen:



Einen Nikonbajonettring.

Ein in der Feinmechanik bewandter guter Bekannter hat mit mir meine
etwas zu kompliziert geratene Lösung etwas vereinfacht und es kam
dieser Adapter heraus mit folgendem Zubehör heraus:





Warum jetzt dieser Fixierstift? Bei den Nikonkameras kommt da
automatisch einer aus dem Gehäuse durch den Ring um eine Verdrehung
und damit ein herausrutschen des Objektives aus der Bajonettverankerung
zu verhindern - das habe ich mir gedacht braucht meine Lösung auch.
Die Idee mit der Gummifixierung des Stiftes kam von meinem Bekannten,
an meine Lösung möcht ich nicht mehr denken - sag nur Umstandtskramer.
Und so wurde der Bajonetttring befestigt:



Auch der Adapter von der ToU auf 1 1/4 Zoll musste verändert werden,
um in den Fokus zu kommen, denn der Abstand ist einfach der Abstand
Bajonettring Nikonkamera -> Filmebene.
Hier der neue Adapter zum Vergleich ist auch der übliche Adapter
abgebildet:



Und so sieht das Ganze dann fertig aus - muss nur noch eine passende
Rohrschelle oder Ähnliches zum Anbringen an die Monierung gebaut
werden.



Ich hoffe die Lösung gefällt und hilft Euch.

Ich denke mal es läßt sich diese Lösung auch auf andere Kameratypen
übertragen, kauft Euch ein defekte Kamera zum Ausschlachten.

(So viel ich weiß muss der Minoltaanschluß aus der Kamera
herausgeschnitten oder -gedreht werden.)